Die Wüstenlandschaften von Iran

Entdecken Sie die kulturelle und historische Vielfalt des antiken Persiens, tauchen Sie in eine Welt grenzloser Weite und einsamer Wüstenlandschaften ein und bekommen Sie unvergessliche Einblicke in das Leben und Traditionen der Einheimischen.

REISEVERLAUF

1. Tag     Isfahan
Ankunft in Isfahan. Transfer zum Hotel. Ruhezeit.

2. Tag     Isfahan: Stadtrundgang
Begrüssung vom lokalen Reiseleiter um 9 Uhr im Hotel. Isfahan ist die drittgrößte Stadt der Islamischen Republik Iran und die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Das Herz der Stadt ist der Imam-Platz. In seiner Nähe besichtigen wir die Imam und Sheikh-Lotfollah Moscheen, mit ihren Kuppeln, Arkadengängen und Innenhöfen. Wir erleben auch einen schönen Spaziergang durch die Tschahar Bagh Avenue. In der Nähe besichtigen wir den Hasht-Behesht Palast (Palast der acht Paradiese). Im Stadtteil Neu-Dschulfa besichtigen wir die armenische Wank-Kathedrale aus dem 17. Jh., eine harmonische Kombination christlicher Architektur mit persisch-islamischer Ornamentik und Gestaltungsformen. Am Abend erleben wir einen schönen Spaziergang zu der hell erleuchteten 33-Bogen-Brücke. Ruhezeit.

3. Tag     Isfahan – Kaschan – Abjaneh – Isfahan
Zu Beginn des Tages fahren wir nach Kaschan, in eine schöne Stadt bekannt für ihre kostbaren Teppiche und Keramikkunst. Bei einem schönen Stadtrundgang besuchen wir das Haus der damals einflussreichen Familie Tabatabai, die alte Stadtmauer und den paradiesischen Fin-Garten. Die Route geht weiter nach Abyaneh, zu einem gut erhaltenen traditionellen Dorf. Das sogenannte „Rote Dorf“ ist stufenförmig, so dass die Dächer der Lehmhäuser den Terrassen ähneln. Bemerkenswert ist, dass die traditionellen Bräuche und Gewohnheiten, sowie die Kleidung und der Dialekt der Einwohner unverändert geblieben sind. Rückfahrt nach Isfahan. Ruhezeit

4. Tag     Isfahan – Dasht-e-Kavir Wüste
Heute heißt es die Abenteuerreise in den Wüsten zu starten. Wir fahren in die Dasht-e-Kavir Wüste mit ihren Salzseen. Hier erwartet uns ein wahres Treffen mit den Nomadenstämmen. Lassen Sie sich einmal den Schlaf in einem traditionellen Lehmbau erleben und verpassen Sie nicht den wunderschönen Sonnenaufgang.

5. Tag     Dasht-e-Kavir Wüste
Wir erleben heute eine erlebnisreiche Kameltour, bei der wir die bizarren Wüstenlandschaften bewundern. Bei einem besonders schönen Ort genießen wir den idyllischen Sonnenuntergang und machen Fotos von einmaligen Wüstenlandschaften. Rückfahrt. Wanderzeit: 4-5 Stunden.

6. Tag     Dasht-e-Kavir Wüste – Kharanaq – Chak Chak – Yazd
Entlang der Berglandschaften fahren wir nach Kharanaq. Hier erkunden wir das Schloss Kharanaq, die Shahzadeh Karawanserei und die faszinierende Brücke. Um nach Chak Chak zu gelangen, besteigen wir die stolzen Berge. Es ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl, die bedeutendste zarathustrische Pilgerstätte mit dem beeindruckenden Feuertempel Pir-e Sabz von der Bergspitze aus zu bewundern. Abfahrt nach Yazd. Ruhezeit.

7. Tag     Yazd: Stadtrundgang
Stadtbummel in der aus Lehm erbauten Wüstenstadt Yazd. Wir besichtigen den Amir Chaqmaq-Komplex, den Feuertempel, die Freitagsmoschee, den Basars und natürlich die zoroastrischen „Türme des Schweigens“. Später besuchen wir das Wassermuseum. Mittagessen in einer ehemaligen Karawanserei, welche einer Oase in der Wüste ähnelt und gegenwärtig ein Restaurant ist. Am Abend machen wir einen Spaziergang in der hell erleuchteten Stadt. Freie Zeit zur Verfügung.

8. Tag     Yazd – Karawanserei Zein-o-din
Noch ein bisschen Zeit für neue Entdeckungen in Yazd. Am Nachmittag fahren wir zur Karawanserei Zein-o-din, welche auf der alten Seidenstraße mitten in der Wüstenlandschaft liegt. Sie wurde heute zu einem Hotel umgebaut. Ein wunderbarer Ort für das traditionelle Essen und für Ruhe fernab von Hektik und Lärm.

9. Tag     Karawanserei Zein-o-din – Pasargadae – Naqsch-e-Rostam – Schiras
Am frühen Morgen fahren wir zur achämenidischen Ruinenstätte Pasargadae. An diesem Ort siegten die Perser im Jahre 550v. Chr. über die Meder, und Kyros der Große liess hier eine Residenzstadt errichten. Hier sieht man das Kyrus-Grab und den ehemaligen Residenzpalast. Weiterfahrt zur archäologische Stätte Naqsch-e-Rostam, wo sich die vier Gräber achämenidischer Großkönige befinden. Am Abend Ankunft in Schiras. Ruhezeit.

10. Tag   Schiras – Persepolis – Schiras: Stadtrundgang 
Erkundungsfahrt nach Persepolis. Hier sind der Glanz und der Geist der alten Kultur immer noch zu spüren. Wir erkunden die Ruinen der früheren Königsresidenz (UNESCO Weltkulturerbe).  Rückfahrt nach Schiras – die Stadt der Liebe, Rosen und Nachtigallen, ein Synonym für Kunst und Bildung. Wir entdecken diese wunderschöne Stadt mit ihren berühmten Persischen Gärten (UNESCO-Weltkulturerbe), dem Eram Garten mit seinen zahlreichen Wasserläufen und dem Karim Khan Zand-Boulevard mit der alten Stadtfestung Karim-Khan-Zand. Ruhezeit. Vorbereitung auf die Heimreise.

11. Tag     Rückflug
Transfer zum Flughafen. Ende unserer Dienstleistungen.

PREISE/LEISTUNGEN

 
Preis pro Person: 2380 €
Einzelzimmerzuschlag: 210 €
Kleingruppe: 4–12 Personen

Unsere Dienstleistungen

Transport
•Alle Transfers und Nahverkehr
Begleitung
•Lokale Deutsch sprachige Reiseleitung
Unterkunft, Verpflegung und Getränke
•10 Übernachtungen in bequemen Boutique-Hotels (Doppelzimmer)
•Vollpension (vom Frühstück des 2. Tages bis zum Abendessen des vorletzten Tages)
•Trinkwasser
Eintritte
•Alle Eintrittskarten
Reisevorbereitung
•Reisedokumentation
•Visaunterstützung

*Linienflug im Preis nicht enthalten

TERMINE

STATUSVONBISPREISEZ-ZUSCHLAGBemerkungen
Frei 12.10.18 22.10.18 € 2380 € 210  

Passen Ihnen die angegebenen Termine nicht? Teilen Sie uns Ihre gewünschten Termine mit. Wir kontaktieren Sie innerhalb von 24 Stunden.

HINWEISE

Die Route kann aus Sicherheitsgründen, aufgrund klimatischer Gegebenheiten, unerwarteter Klimaschädlichkeiten, Problemen auf den Zufahrtswegen, Streiks, lokaler Festlichkeiten abgeändert werden. Wir werden uns bemühen, die bestmögliche Lösung dabei zu finden.

 

© 2018 seidenstrasse-reisen.com | Alle Rechte vorbehalten