Die Bergluft

Diese 21-tägige Reise wird Sie durch das abenteuerliche Pamir Gebirge führen. Tadschikistan, Kirgisistan, Seen, Täler, historische und kulturelle Entdeckungen, authentische Begegnungen – das alles garantiert einen erlebnisreichen Ablauf jedes einzelnen Tages. Es wird eine große Herausforderung sein für enthusiastische Wanderfreunde und Naturliebhaber.

REISEVERLAUF

1. Tag Duschanbe
Ankunft in Duschanbe, der Hauptstadt Tadschikistans. Transfer zum Hotel. Ruhezeit.

2. Tag Duschanbe – Hulbuk – Kalaikhum
Begrüssung vom lokalen Reiseleiter um 9 Uhr im Hotel. Frühmorgens verlassen wir die Hauptstadt und fahren Richtung Kalaikhum, wo man die herrlichen Gärten bewundern kann. Unterwegs erkunden wir die Zitadelle von Hulbuk, einer mittelalterlichen Stadt. Gegenüber der Zitadelle hat man in 2013 ein Museumsbau eröffnet. Die Route geht weitere entlang des Flusses Pandsch (Quellfluss des Amudarja) und durch verschiedene Dörfer. Inzwischen machen wir ein Picknick im Freien. Ankunft in Kalaikhum. Ruhezeit. Übernachtung im Hotel.

3. Tag Kalaikhum – Chorugh – Ischkoschim
Zu Beginn des Tages fahren wir nach Chorugh, in die Hauptstadt der autonomen Provinz Berg-Badachschan (2200 m). Wir erkunden das Regionalmuseum. Weiter bewundern wir den botanischen Garten, der auf einem Hügel über den Fluss Gunt liegt. Unterwegs zum Dorf Ischkoschim (auf der anderen Flussseite gibt es auch einen gleichnamigen Ort in Afghanistan) besuchen wir die heißen Quellen Garm Chashma.  Ankunft in Ischkoschim. Ruhezeit. Übernachtung im Gasthaus.

4. Tag Ischkaschim – Wakhan Tal – Langar – Yamg
Unsere Route geht weiter entlang des Tales Wachandarja. Wir bestaunen den atemberaubenden Blick auf den Pamir links und den Hindukusch rechts. Später erkunden wir die Festung Khakha, den heiligen Ort Hazrat Ali sowie eine zoroastrische Festung. Bevor wir zum Dorf Langar fahren, erleben wir die heißen Quellen von Bibi Fatima. Nach der Erkundung die Petroglyphen in Langar fahren wir weiter zum Dorf Yamg. Ruhezeit. Übernachtung im Gasthaus.

5. Tag Yamg – Jelandy – Bachor
Zu Beginn des Tages besichtigen wir das Hausmuseum von Sufi Mubarak Kadam, einem weisen Musiker, Poeten, Astronomen und Philosophen. Im Dorfzentrum, auf einem Hügel sieht man sein Mausoleum. Die lange, abwechslungsreiche Landschaftsroute geht durch die Pässe Khargush (4344 m) und Koj-Tezek (4271 m). Unterwegs erleben wir die heißen Quellen von Jelandy. Ankunft im kleinen Dorf Bachor am Oberlauf des Flusses Gunt. Ruhezeit. Übernachtung im Gasthaus.

6. Tag Bachor – Schachdara
Erlebnisreicher Wanderungstag durch steile, breite Landschaften übersät mit Seen. Ruhezeit und Übernachtung in den Zelten am Fluss Schachdara.

7. Tag Schachdara – Jaschikul
Entlang des Flusses Marjanay machen wir eine schöne Wanderung (5-6 Stunden) zum See Jaschilkul (3800 m).  Ruhezeit. Übernachtung in den Zelten.

8. Tag Jaschilkul – Bulunkul
Wir erkunden heute das sehr kleine Dorf Bulunkul am gleichnamigen See, umgeben von Bergen. Die kontrastreichen Landschaften laden uns zum Entspannen und Fotografieren ein. Wir werden hier die warmherzigen Einheimischen, Ihren Alltag und die lokale Küche kennen lernen. Ruhezeit. Übernachtung im Gasthaus.

9. Tag Bulunkul – Keng Shiber
Unsere Route geht weiter nach Keng Shiber. Unterwegs erkunden wir die Karawanserei Bash-Gumbez, einen Geysir und ein chinesisches Grab. In Keng Shiber lernen wir den Alltag der Hirten näher kennen. Ruhezeit. Übernachtung in den traditionellen Jurten.

10. Tag Keng Shiber – Jarty-Gumbez – Kara Jilga
Am Morgen nehmen wir die Richtung zu den heißen Quellen Jarty-Gumbez. Die Gegend ist besonders im Juni-Juli wunderschön. Hoffentlich werden wir das Glück haben, unterwegs die berühmten Marco Polo Wildschafe von der Ferne (500 – 600 km) zu erblicken. Ruhezeit. Übernachtung in den traditionellen  Jurten in Kara Jilga.

11. Tag Kara Jilga – Schachty – Murghob
Zu Beginn des Tages wandern wir zu den Höhlenmalereien von Schachty (8000-5000 v. Chr.). Später werden wir von dem Fahrer abgeholt und fahren in die Stadt Murghob. Ruhezeit. Übernachtung im Gasthaus.

12. Tag Murghob – Ak-Baital Pass – Jalang
Wir machen weitere Erkundungen in der Pamir-Region und lassen uns von den Bergen, Gletschern und Tälern, von den weiten Hochebenen faszinieren. Auf einem Stadtrundgang in Murghob besichtigen wir die Statue von Lenin sowie den orientalischen Basar. Wir überqueren den Ak-Baital-Pass (4655 m) und fahren zu den Sommerweiden in Jalang. Hier erkunden wir einige Petroglyphen. In der Gegend kann man auch viele Yaks sehen. Ruhezeit und Übernachtung in den Jurten.

13. Tag Jalang – Karakul
Frühmorgens fahren wir zum herrlichen See Karakul auf 4300 m Höhe. Wir erleben eine Wanderung und bewundern die faszinierenden Panoramen der Alaikette. Ruhezeit. Übernachtung im Gasthaus.

14. Tag Karakul – See Tulpar (Kirgisistan)
Unsere Route führt uns weiter zum See Tulpar. Wir fahren durch den Kyzyl-Art-Pass (4282 m.ü.M.), auf der Grenze zwischen Kirgisistan und Tadschikistan. Wanderungen rund um den See. Übernachtung in den Jurten am See.

15. Tag See Tulpar
Erholsamer Tag am See. Reiten, wandern, sich mal beim Nichtstun richtig erholen. Bei Gelegenheit nehmen wir am Musikprogramm „Kirgisische Komuz“ teil.

16. Tag See Tulpar
Am Morgen wandern wir zum Fuß des Pik Lenin (7134 m.). Unterwegs kann man  viele Maultiere sehen und eine Vielzahl von Blumen beobachten wie Vergissmeinnicht, Iris, Edelweiß, Mohn, usw. Rückkehr zum Camp. Ruhezeit.

17. Tag See Tulpar – Kyzyl-Bulak - Darbazatash Korgon Kirgisistan
Wir wandern weiter (ca. 5 Stunden)  bis zum Kyzyl-Bulak Tal, wo man den See Yssykköl, den zweitgrößten Gebirgssee der Erde nach dem südamerikanischen Titicacasee, bewundern kann. Ankunft im Dorf Darbazatash. Ruhezeit. Übernachtung in den Zelten.

18. Tag Darbazatash Korgon – Zhiptik
Wir erleben eine etwa 4-stündige Wanderung zum Pass Zhiptik (3250 m) und bestaunen die farbenfrohen und facettenreichen Landschaften. Ruhezeit. Übernachtung in den Zelten.

19. Tag Zhiptik – Ata Kozhekel
Am Morgen setzen wir unsere Wanderung zum Kozhekel Ata Tal (5 Stunden) fort.  Weiter nehmen wir die Richtung in die Stadt Osch. Es sind die letzten Augenblicke für das Bewundern des kirgisischen Pamir. Ankunft in Osch. Ruhezeit. Übernachtung im Gasthaus.

20. Tag Osch: Stadtrundgang
Stadtbummel durch die 3000-jährige lebendige Stadt. Wir erkunden den 1110 m hohen Suleiman-Too (Suleiman-Berg), das Wahrzeichen der Stadt, seit 2009 das erste UNESCO-Weltkulturerbe Kirgisistans. Weiter besichtigen wir das Nationalmuseum für Geschichte und Archäologie und den orientalischen Basar, ein wichtiger Handelspunkt auf der großen Seidenstraße. Ruhezeit. Vorbereitung auf die Heimreise.

21. Tag Rückflug
Transfer zum Flughafen. Ende unserer Dienstleistungen.

PREISE / LEISTUNGEN

Preis pro Person:

2990 €

Einzelzimmerzuschlag:

190 €

Kleingruppe:

2-6 Personen

Enthaltene Dienstleistungen

  • Transport
  • • Alle Transfers und Nahverkehr
  • Begleitung
  • • Lokaler deutschsprechender Reiseleiter
  • Unterkunft, Verpflegung und Getränke
  • • 20 Übernachtungen in bequemen Hotels (Doppelzimmer), Gasthaus
  • • Vollpension (vom Frühstück des 2. Tages bis zum Abendessen des vorletzten Tages)
  • • Trinkwasser
  • Eintritte
  • • Alle Eintrittskarten
  • Reisevorbereitung
  • • Reisedokumentation
  • • Visabestimmungen und Visakosten
  • • Karte

Nicht enthaltene Dienstleistungen

  • Flugtickets
  • • Internationaler Flug

 

TERMINE

STATUSVONBISPREISEZ-ZUSCHLAGBemerkungen
Frei 21.05.18 10.06.18 € 2990 € 190  


Passen Ihnen die angegebenen Termine nicht? Teilen Sie uns Ihre gewünschten Termine mit. Wir kontaktieren Sie innerhalb von 24 Stunden.

© 2019 seidenstrasse-reisen.com | Alle Rechte vorbehalten