Duschanbe, Tadschikistan

Duschanbe, die Hauptstadt Tadschikistans, liegt am Fusse des Schneegebirges Hissar und ist von riesigen Baumwollfeldern umgeben: Duschanbe - wörtlich „der Zweite nach Samstag”, also „Montag”, aus einem Dorf hervorgegangen, wo montags immer der Wochenmarkt abgehalten wurde . Sie ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Hier wird auch die mit Goldfäden durchwirkte herrliche tadschikische Stickerei hergestellt (Hauben, Trachten).

Das Nationalmuseum beherbergt neben Zeugnissen aus der gräko-baktrischen Epoche den berühmten Buddha von Chatlon, eine 14 m lange liegende Buddhastatue, die 1966 im Süden des Landes ausgegraben wurde und seit 2001 im ersten Stock des Museums zu besichtigen ist. Die Statue gehört, neben dem 88 m hohen Buddha in Wuxi (China) und einem grossen, liegenden Buddha in Thailand zu den grössten Buddha-Darstellungen Asiens. Im Ethnographischen Museum kann man wunderschöne Volkstrachten, Schmuckstücke, Musikinstrumente und traditionelle Werkzeuge bewundern. Sehenswert sind auch die russische Kirche, die Synagoge und die Moschee.

duchanbe

© 2018 seidenstrasse-reisen.com | Alle Rechte vorbehalten