Merw, Turkmenistan

Die antike Stadt Merw (UNESCO-Weltkulturerbe) ist einer der grössten archäologischen Standorte Zentralasiens und spielte eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Seidenstrasse für mehr als 2000 Jahre.

Merw - Traumstadt der Archäologen und Besucher, die sich für alte Kulturen und Zivilisationen begeistern. Das erstaunliche, geheimnisvolle Mausoleum von Sultan Sandschar - „Jenseits”, dessen Name mit längst vergangener Blütezeit des grossen Reiches von Seldschuken assoziiert wird, wirkt bis heute besonders imposant. Die legendäre Kuppel, gebaut von zwei dünnen Membranen, verleiht dem fast 40m hohen „Wolkenkratzer” eine besondere Einzigartigkeit.

Heute kann man dort die Mausoleen und die Überreste der unterirdischen Wasserversorgung erkunden. Die Ruinen von Merw beinhalten mehrere Siedlungen - die alte Stadt von Erk Kala, Kala Gyaur, Sultan Kala Kala und Abdullahan Bayramalihan Kala, deren genauen historischen Umrisse durch Ausgrabungen noch aufzudecken sind.

Die Ruinen der Festung Kala Kiz und das Historische Museum, wo sich die bedeutendsten Funde der Ausgrabungen von Merw befinden, soll man unbedingt für sich entdecken.

merv

© 2018 seidenstrasse-reisen.com | Alle Rechte vorbehalten