Kleingruppenreisen

Armenien

  arm3

Armenien nimmt im Jahre 301 das Christentum als Staatsreligion an und ist damit das älteste christliche Land der Welt. Mit seiner Sprache und im Besitz eines eigenen Alphabets hat das armenische Volk im Laufe der Geschichte seine kulturelle Identität in unverbrüchlicher Treue zu den christlichen Ursprüngen ausbilden können. Die Armenier sind stolz auf ihr Land und ihr kulturelles Erbe. Sie sind ein gastfreundliches Volk, das – wie ein Sprichwort besagt – im Herzen trägt, was es nicht in der Tasche hat.

Georgien

  georgie

Als Gott alle Menschen der Welt zu sich rief, kamen die Georgier als letzte. Der Herr fragte nach dem Grund der Verspätung. Die Georgier antworteten, dass sie unterwegs kurz angehalten hätten, um zum Lobpreis Gottes ihre Gläser zu erheben. Gott fand diese Erklärung so schön, dass er den Georgiern ein Stück Land schenkte, das er ursprünglich für sich aufgespart hatte… Wer dieses Naturparadies mit den grossartigen Bergen von Kaukasus einmal erlebt hat, wird es nie vergessen.

Iran

  iran

Iran oder das alte Persien – ein orientalisches, farbenfrohes Märchen aus 1001 Nacht und Schmelztiegel verschiedener Zivilisationen und Kulturen. Auf der Reiseroute der Seidenstrasse gelegen, als letzte Station in der Verbindung von Ost und West, nahm der Iran eine zentrale Rolle ein und damit Einfluss auf die Zivilisation der restlichen Welt.

Kasachstan

  kazakhstan

Kasachstan ist ein Land mit einem reichen historischen und kulturellen Erbe.  Dieses Land wird Sie vor allem durch die Vielfalt der Landschaften, der Steppen, Wälder und Wüsten verzaubern. Wenn Sie eine Leidenschaft für die Natur und die atemberaubenden Landschaften haben, dann ist diese Reise genau richtig für Sie.

Kirgisistan

  kirghizistan

An der legendären Seidenstrasse gelegen lädt Sie Kirgisistan zu einem erlebnisreichen Abenteuer auf den Spuren von Marco Polo ein. Der See Yssykköl, der Ala Archa Canyon und das bis 7.439 m hoch aufragende Hochgebirge Tian Shan bieten zuhauf Gelegenheiten, mehrere Tage lang in unberührten Gegenden zu wandern, authentische Begegnungen mit den hier lebenden Nomaden zu erleben und deren herzliche Gastfreundschaft zu geniessen.

Mongolei

  mong1

Land der Gegensätze - unwegsame Wüsten und Weiden, Wolkenkratzer und Nomaden mit uralten Gebräuchen. Zwischen Zentral-, Nord- und Ostasien gelegen ist Mongolei flächenmässig die zweitgrösste Binnenstaat der Welt. Das grösste Reich der Geschichte, das Reich des Weltherrschers Dschingis Khan, ist heute mit seinen beeindruckenden Landschaften, weiten Wüsten und Steppen, mit dem Hauch von Tibet ein abenteuerreiches Reiseziel. Reiten, wandern, in der unberührten Natur Ruhe finden, in den Jurten übernachten und das Nomadenleben im Einklang mit der Natur teilen.

Tadschikistan

  tadjikistan

Es ist vor allem die atemberaubende Natur, die es lohnenswert macht, Tadschikistan, dieses Hochgebirgsland, zu bereisen. An der Grenze zu China und Afghanistan erheben sich die Gipfel des Pamir-Gebirges aus den Steppen Zentralasiens. Wanderwege führen durch die Berge Fanskye, eine Gipfelkette, die sich bis zu über 5000 m ü. M. erhebt. Die trockenen Schluchten, Zedernwälder und glasklaren Seen bilden eine abwechslungsreiche Landschaft von wilder Schönheit.

Turkmenistan

  turkmenistan

Ein Land mit brennend heissem Sand der Karakum Wüste, sowie ein Land der Oasen, Naturreserven, mit historischen und kulturellen Denkmälern und Mausoleen. Hier werden die berühmten rostbraunen Buchara-Teppiche gewebt, und eine der ältesten Pferderassen, die Achal-Tekkiner, wird in diesen kargen Wüstenlandschaften seit über 3000 Jahren gezüchtet. Kommen Sie der sagenhaften Seidestrasse näher und erleben Sie Ihr persönliches Märchen aus „Tausendundeiner Nacht″.

Usbekistan

  uzbekistan

In Usbekistan wird Geschichte Gegenwart. Sogdien, Teil des heutigen Usbekistan, das seit dem 6. Jh. vor Christus bekannt ist, stellte eines der bedeutendsten Zentren der antiken Zivilisationen dar. Die Eroberung dieses Landes zählte zu den Ruhmestaten der berühmtesten Herrscher der damaligen Welt. Alexander der Grosse, Dschingis Khan, die Heerscharen der arabischen Herrscher kamen, zerstörten, regierten und gründeten hier neue Städte. Kommen Sie mit, um den Pfaden von Nomaden und Händlern zu folgen und Oasenstädte zu entdecken, die einst als Reiseetappen dienten und zu Wohlstand und Reichtum führten.

© 2017 seidenstrasse-reisen.com Alle Rechte vorbehalten