Auf Tubalkains Spuren

Armenien - mehrtausendjährige Geschichte, eine Kultur, die sich im Kampf um die Bewahrung des Christentums herauskristallisierte und hier ihr unverwechselbares Gepräge bekam, seine Bewohner, die dem Land seine einmalige Würze verleihen - mit Gastfreundschaft, eindrücklichen Traditionen und einer unbändigen Lebenslust. Entdecken Sie Armenien aus der archäologischen Sicht, wobei Sie mehrere archäologische Ausgrabungen erforschen können.

REISEVERLAUF

1. Tag     Jerewan
Ankunft auf dem Internationalen Flughafen Zvartnots. Begrüssung durch den lokalen Reiseleiter. Transfer zum Hotel. Ruhezeit.

2. Tag     Jerewan: Stadtrundgang
Begrüssung vom lokalen Reiseleiter um 9 Uhr im Hotel. Unsere Studienreise beginnen wir mit dem Besuch von Schengawit (3000 v. Chr.), einer seit Menschengedenken besiedelten Kleinstadt, welche heute zu den berühmtesten Ausgrabungsstätten Armeniens zählt. Weiter besichtigen wir das Historische Museum. Auf einer fachkundigen Führung gewinnen Sie allgemeine Vorstellung zum Land, Kultur und Geschichte, welche Sie auf der Reise näher erkunden. Nach der Ruhezeit lädt Sie Jerewan zum schönen Stadtbummel ein, bei dem Sie die U-Bahn (Metro Jerewan), die Abowjan Strasse, eine der ältesten Strassen von Jerewan, die „singenden Fontänen” auf dem Republik Platz erleben.

3. Tag     Jerewan – Metsamor – Sardarapat – Jerewan
Am Morgen fahren wir nach Metsamor, zu einer der alten Siedlungsanlagen auf der armenischen Hochebene. Wir besichtigen die archäologischen Ausgrabungsstätten und das Museum von Metsamor (5000 – 4000 v. Chr.). Besuch einer der ersten Metallwerkstätten, die in den Felsen eingelassen ist. Picknick vor Ort. Am Nachmittag erkunden wir das ethnographische Museum in Sardarapat. Rückfahrt nach Jerewan. Ruhezeit.

4. Tag     Jerewan – Amberd – Aragaz – Jerewan
Aragaz (4090 m), der höchste Berg Armeniens, ist unser heutiges Tagesziel. Unterwegs erkunden wir die teilweise zerstörte Festung Amberd (2300 m ü. M.) aus dem 11. Jh., mit ihrem Wehrturm, ihren Bädern, Stadtmauern und der Kirche Vahramaschen. Picknick vor Ort. Weiter fahren wir zum Hochgebirgssee Qari Litsch, „Steinsee”, einem beliebten Campingplatz für Bergsteiger. Wir bewundern die alpinen Landschaften, schöne Vielfalt an Farben, Quellen und die reine Gebirgsluft. Je nach Wunsch machen wir eine Wanderung bis zum Südgipfel (3880 m ü. M.). Rückfahrt nach Jerewan. Ruhezeit.

5. Tag     Jerewan – Chor Wirap – Areni – Norawank – Karahundsch – Goris
Der wunderschöne Süden Armeniens erwartet uns mit seinen fruchtbaren Tälern und grossartigen Landschaften. Wir erkunden das Kloster und den Wallfahrtsort Chor Wirap aus dem 4. Jh. Armenien verfügt über eine sehr lange Weinbautradition. Weindegustation bei einer Winzerfamilie in Areni, im „armenischen Bordeaux”. Südlich von Areni, in der Amaghu Schlucht, bewundern wir Norawank, eines der schönsten Klöster Armeniens. Mittagspause in einem gemütlichen Höhlencafé. Unterwegs nach Goris besichtigen wir die Megalithkultur Karahundsch - „Armenisches Stonehenge” (5000 – 5500 v. Chr.). Ankunft in Goris. Ruhezeit.

6. Tag     Goris – Chndsoresk – Tatew – Goris
Morgenfahrt in das alte Dorf Chndsoresk. Erkundung zahlreicher Höhlenwohnungen. Weiterfahrt zum Kloster Tatew, einem bedeutenden geistlichen Zentrum Armeniens, wo viele Manuskripte erstellt wurden. Durch die Seilbahn „Flügel-Tatew” bestaunen wir die grossartigen Panoramen, die bergige, überwältigende Landschaft der steilen Worotan-Schlucht.

7. Tag     Goris – Selim – Odzaberd – Noratus – Hayrawank – Ltschaschen – Sewan
Erkundungsfahrt zur Karawanserei von Selim aus dem 14. Jh. Besichtigung der Ruinen von Odzaberd im Dorf Tsovinar. Weiterfahrt nach Noratus, bekannt für die Chatschkars im mittelalterlichen Kreuzsteinfriedhof. In der Nähe des Dorfes Hayrawank, am westlichen Ufer des Sewansees, besichtigen wir das Kloster Hayrawank aus dem 9. Jh. Weiter erkunden wir die Ruinen von Ltschaschen, einer urzeitlichen Siedlung. Ankunft in Sewan. Ruhezeit.

8. Tag     Sewan – Sewanawank – Geghard – Basaltorgeln – Garni – Jerewan
Bevor wir Abschied von dem wunderschönen Sewansee nehmen, besichtigen wir die Kirche Sewanawank mit einem der fünf Allerheiligsten Kreuzsteine. Abfahrt nach Geghard und Besichtigung des Höhlenklosters Geghard aus dem 13. Jh., UNESCO-Weltkulturerbe. Wanderung zu den imposanten Basaltorgeln entlang des Flusses Azat. Anschliessend Erforschung des heidnischen Tempels von Garni aus dem 1. Jh. Rückfahrt in die Hauptstadt. Freie Zeit für individuelle Entdeckungen.

9.Tag     Jerewan: Stadtrundgang 
Jerewan – eine der ältesten Städte der Welt lädt Sie zu einem schönen Stadtbummel ein. Zunächst besuchen wir das Museum Matenadaran, die Aufbewahrungsstätte des heiligen Kulturgutes, der alten Handschriften, welche über die Tradition und mehrtauesendjährige Geschichte Armeniens sprechen. Das Gebäude liegt am Ende des Mesrop Maschtots Boulevards und blickt über die ganze Innenstadt. Weiter besichtigen wir die Megerian Carpets-Fabrik, wo wir die wunderbare Vielfalt von handgeknüpften Teppichen bewundern. Traditionellen Mittagessen vor Ort. Weiter erkunden wir Tsitsernakaberd, das Museum und die Gedenkstätte für Genozid. Zeit zur freien Gestaltung.

10. Tag     Jerewan – Zvartnots – Etschmiadsin – Aknaschen – Jerewan
Erkundungsfahrt nach Etschmiadsin, dem bedeutendsten religiösen Zentrum des armenischen Christentums. Unterwegs besichtigen wir die Ruinen „der runden Kathedrale von Zvartnots” und die Kirche Hripsime, beide aus dem 7. Jh. Wir besichtigen dann die Kathedrale von Etschmiadsin. Weiterfahrt zum Dorf Aknaschen. Erlebnisreiche Begegnungen und die herzliche Gastfreundschaft laden Sie noch einmal zum armenischen Tisch, zu schönen Gesprächen, zum Lachen und Freude. Sie bekommen die einmalige Gelegenheit an der Zubereitung von „Lavasch”, dem traditionellen armenischen Fladenbrot, teilzunehmen und im warmherzigen Ambiente die armenischen Spezialitäten zu kosten. Voller Eindrücke fahren wir nach Jerewan zurück. Vorbereitung auf die Heimreise.

11. Tag     Rückflug
Transfer zum Flughafen. Ende unserer Dienstleistungen.

PREISE/LEISTUNGEN

 

Preis pro Person:

1180 €

Einzelzimmerzuschlag:

180 €

Kleingruppe:

4-12 Personen

Enthaltene Dienstleistungen

  • Transport
  • • Alle Transfers und Nahverkehr
  • Begleitung
  • • Lokale deutschsprachige Reiseleitung
  • • Geologe (1 Tag)
  • • Archäologe (1 Tag)
  • • Architekt (1 Tag)
  • Unterkunft, Verpflegung und Getränke
  • • 10 Übernachtungen in bequemen Hotels (Doppelzimmer)
  • • Vollpension (vom Frühstück des 2. Tages bis zum Abendessen des vorletzten Tages)
  • • Trinkwasser
  • Eintritte
  • • Alle Eintrittskarten
  • Reisevorbereitung
  • • Reisedokumentation
  • • Karten

Nicht enthaltene Dienstleistungen

  • Flugtickets
  • • Internationaler Flug

TERMINE

STATUSVONBISPREISEZ-ZUSCHLAGBemerkungen
mindestens 4 Freiplätze 13.09.18 23.09.18 €1180 € 180 Beim ungünstigen Wetter wird die Besteigung von Aragaz mit Besichtigungen von Saghmosawank und Howhannawank Klöstern ersetzt.


Passen Ihnen die angegebenen Termine nicht? Teilen Sie uns Ihre gewünschten Termine mit. Wir kontaktieren Sie innerhalb von 24 Stunden.

 

© 2018 seidenstrasse-reisen.com | Alle Rechte vorbehalten