Rund um Kirgisistan

Auf dieser Reise werden Sie die ganze Faszination von Kirgisistan erleben. Viele abwechslungsreiche, manchmal lange Routen bringen Sie zu den sehenswerten Orten dieses Berglandes und lassen Sie das Land von allen Seiten entdecken. Die Höhepunkte dieser Reise sind die malerischen Schluchten Grigoriev und Jeti-Ögüz, der Gebiet Naryn, eine wichtige Station auf der berühmten Seidenstrasse, der malerische Bergsee Songköl, die atemberaubenden Fernsichte, Täler und Wiesen und das wahre Nomadenleben.

 

REISEVERLAUF

1. Tag     Bischkek
Ankunft in Bischkek, der Hauptstadt Kirgisistans. Begrüssung von dem lokalen Reiseleiter. Transfer ins Hotel. Ruhezeit.

2. Tag Bischkek: Stadtrundgang
Begrüssung vom lokalen Reiseleiter um 9 Uhr im Hotel. Auf einem Stadtrundgang besichtigen wir das historische Museum, den Ala-Too Platz (Siegesplatz), den Dubovski Park, den ältesten und beliebtesten Park der Einheimischen. Einen Abstecher wert ist die russisch-orthodoxe Kirche. Im Osch Basar erleben wir eine Vielfalt an Farben und Düften und lassen uns in das lebendige Treiben eintauchen.

3. Tag Bischkek – Tscholponata – Grigoriev Schlucht – Karakol
Frühmorgens Fahrt nach Karakol. Unterwegs besichtigen wir den Burana-Turm, den erhaltenen Minarett der antiken Stadt Balasagun (11. - 13. Jh.). Weiter erkunden wir die archäologische Stätte von Tscholponata, mit vielen Felszeichnungen und Grabhügeln. Wir bewundern auch die Grigoriev Schlucht, eine der herrlichen und landschaftlich reizvollen Schluchten von Kirgisistan, wo die schönsten Tian-Schan Nichten wachsen. Der Duft der Blumen und die Pracht der Farben begleiten uns auf jedem Schritt. Ankunft in Karakol am Abend. Ruhezeit.

4. Tag  Karakol
Auf diesem Tag können wir je nach Ihrem Wunsch die schneebedeckten Berge der Gegend besteigen und eindrückliche Erlebnisse geniessen.  In der zweiten Hälfte des Tages lernen wir die Stadt Karakol kennen. Wir besichtigen die russisch-orthodoxe Kirche und die Dunganen-Moschee, welche im chinesischen Stil aus Holz und ohne einen einzigen Nagel gebaut wurde. Sehenswert ist auch der orientalische Basar. Am Abend besuchen wir ein traditionelles Restaurant, wo wir die uigurischen Spezialitäten erleben.

5. Tag Karakol – Jeti-Ögüz – Naryn
Am frühen Morgen geht die Route weiter in die Stadt Naryn. Unterwegs bewundern wir die malerische Schlucht Jeti-Ögüz, die nicht nur für Nadelwälder, Blumenwiesen und Felsformationen interessant ist, sondern auch bekannt für ihre roten Sandsteinformationen, mit den Namen „Sieben Bullen” und „Gebrochenes Herz” ist.  Auf der Weiterfahrt begleiten uns die kargen Steppenlandschaften. Ankunft in Naryn spät am Abend. Ruhezeit.

6. Tag Naryn – Tasch Rabat – Songköl
Die Stadt Naryn war eine wichtige Station auf der berühmten Seidenstrasse. Hier besichtigen wir die Blaue Moschee. Bei Begegnungen mit den Einheimischen lernen wir den Alltag und die Traditionen der Gegend näher kennen. Weiterfahrt zur Karawanserei Tasch Rabat, „Steinerne Herberge“. An der grossen Seidenstrasse gelegen gilt sie als ein wichtiger Handelsknoten zwischen Kirgisistan und China. Wanderungen vor Ort. Rückfahrt Richtung Songköl (3250 m), zu einem malerischen Bergsee. Ruhezeit.

7. Tag Songköl
Es lohnt sich früh aufzustehen und die ersten Sonnenstrahlen, die Ruhe der frühmorgendlichen Natur zu erleben. Wir erleben heute das wahre Flair von Nomadenleben: warmherzige Hirtenfamilien, die in traditionellen Jurten, im Einklang mit der Natur leben, Pferdereiten und alles was zu einem Abenteuer in den endlosen Landschaften gehört. Eine besondere Faszination strahlen die einzigartigen Edelweisse aus. Eine weitere Attraktion sind die Flüsse und Bäche, welche sich zwischen den Bergen schlängeln.

8. Tag Songköl – Kazarman – Uzgen – Osch
Noch eine lange Route erwartet uns an diesem erlebnisreichen Tag. Durch herrliche Gebirgslandschaften fahren wir nach Kazarman. Atemberaubende Fernsichte, Täler, schneebedeckte Spitzen der Berge begleiten uns auf dem ganzen Weg. Wir machen inzwischen Foto-, Tee- bzw. Kaffeepausen. In der kleinen Stadt Uzgen erkunden wir die die Mausoleen und das Minarett aus der karachanidischen Zeit. Ankunft in Osch. Abendessen in einem traditionellen Terrassenrestaurant. Ruhezeit. 

9. Tag Osch
Stadtbummel durch die 3000-jährige Stadt. Wir erkunden den 1110 m hohen Suleiman-Too (Solomons Berg), das Wahrzeichen der Stadt, seit 2009 das erste UNESCO-Weltkulturerbe Kirgisistans. Weiter besichtigen wir das historisch-archäologische Nationalmuseum und den orientalischen Basar, ein wichtiger Handelspunkt auf der grossen Seidenstrasse. Traditionelles Abschiedsessen. Vorbereitung auf die Heimreise.

10. Tag Rückflug 
Transfer zum Flughafen. Ende unserer Dienstleistungen.

PREISE/LEISTUNGEN

Preis pro Person:

1890 €

Einzelzimmerzuschlag:

210 €

Kleingruppe:

4-12 Personen

Enthaltene Dienstleistungen

  • Transport
  • • Alle Transfers und Nahverkehr
  • Begleitung
  • • Lokale deutschsprachige Reiseleitung
  • Unterkunft, Verpflegung und Getränke
  • • 9 Übernachtungen in bequemen Hotels (Doppelzimmer), im Gasthaus, bei den Gastfamilien, in den traditionelle Jurten
  • • Vollpension (vom Frühstück des 2. Tages bis zum Abendessen des vorletzten Tages)
  • • Trinkwasser
  • Eintritte
  • • Alle Eintrittskarten
  • Reisevorbereitung
  • • Reisedokumentation

Nicht enthaltene Dienstleistungen

  • Flugtickets
  • • Internationaler Flug

TERMINE

STATUSVONBISPREISEZ-ZUSCHLAGBemerkungen
Frei 06.08.18 15.08.18 € 1890 € 210  

 

Passen Ihnen die angegebenen Termine nicht? Teilen Sie uns Ihre gewünschten Termine mit. Wir kontaktieren Sie innerhalb von 24 Stunden.

© 2018 seidenstrasse-reisen.com | Alle Rechte vorbehalten