Die Schätze von Pamir

Natur und Geschichte sind Teil dieser 14-tägigen Reise. Zwischen Bergen und Seen, der Hauptstadt, Städten und fernen Ebenen werden Sie das geheimnisvolle Tadschikistan entdecken. Abenteuerlustige Reisende, bitte vergessen Sie nicht gute Wanderschuhe mitzunehmen. Öffnen Sie Ihr Herz diesem erlebnisreichen Land!

REISEVERLAUF

1. Tag     Duschanbe
Ankunft in Duschanbe, der Hauptstadt Tadschikistans. Begrüßung von dem lokalen Reiseleiter. Transfer ins Hotel. Ruhezeit.

2. Tag     Duschanbe: Stadtrundgang
Begrüssung vom lokalen Reiseleiter um 9 Uhr im Hotel. Unsere Reise beginnen wir mit den Entdeckungen in Duschanbe, der größten Stadt des Landes. In der Innenstadt erkunden wir das beeindruckende Denkmal von Ismail Samani, den Stadtpark Rudaki und  das Nationalmuseum von Tadschikistan. Nach dem Mittagessen erleben wir den grünen Basar, wo die typisch orientalische Atmosphäre zu spüren ist. Ruhezeit. Übernachtung im Hotel.

3. Tag     Duschanbe – Nurek – Kalaikhun
Wir begeben uns auf die Route zum Staussee Nurek. Mit 300 m Höhe gilt es zurzeit als die höchste Talsperre der Erde. Eine schöne Gegend, wo man sich bestens abkühlen lassen, beim Angeln oder  Bootfahren entspannen, weit von Hektik und Lärm Ruhe finden kann. Ankunft in Kalaikhun. Ruhezeit.

4. Tag     Kalaikhun – Bartangtal – Chorugh
Wir erleben heute eine erlebnisreiche, mittelschwere Wanderung im Bartangtal, im Herz des Pamirs, wo wir die einmaligen Landschaften bestaunen. Picknick vor Ort. Ab Abend Ankunft in der Stadt Khorugh, in der autonomen Provinz Berg-Badachschan. Ruhezeit. Übernachtung im Hotel.

5. Tag     Chorugh – Ischkoschim – Yamschuk – Museum Sufi Mubarak Kadam – Yamg
Entlang des Flusses Pandsch fahren wir ins Dorf Ischkoschin. Auf der anderen Flussseite gibt es auch einen gleichnamigen Ort in Afghanistan. In Ischkoschim erkunden wir den heiligen Ort Hazrat Ali und die Festung Khakha. Unsere Route geht weiter zur Festung Yamschuk, erbaut im 3. Jh. v. Chr. Hier erkunden wir die Überreste einer alten Festung. Weiterfahrt zu den heißen Quellen, bekannt als ein heiliger Ort. Im Anschluss besichtigen wir das Hausmuseum von Sufi Mubarak Kadam, einem weisen Musiker, Poeten, Astronomen und Philosophen. Im Dorfzentrum, auf einem Hügel sieht man sein Mausoleum. Ankunft im Dorf Yamg. Ruhezeit. Übernachtung im Gasthaus.

6. Tag     Yamg – Pass Vrang
Zu Beginn des Tages Wanderung zum Pass Vrang. Die Esel werden inzwischen unser Gepäck tragen. Wir erleben unseren Wandertag und lassen uns von atemberaubenden Landschaften faszinieren. Zeit zum Ausruhen unter freiem Himmel. Übernachtung in den Zelten.

7. Tag     Pik Karl Marx und Pik Engels – Schachdara Tal
Sind Sie bereit für einmalige Erlebnisse? Wir besteigen heute die Gipfel Karl Marx (der höchste Gipfel der Schachdarakette) und Engels. Abstieg zum Tal Schachdara im Dorf Javshanguz. Ruhezeit.

8. Tag     Schachdara Tal – Bulunkul See – Alitschur
Frühmorgens Abfahrt zum See Bulunkul (3800 m ü. M.). Schöne Wanderungen vor Ort. Ankunft in der Stadt Alitschur (3900 m hoch). Übernachtung im Gasthaus.

9. Tag     Alitschur – Keng Shiber
Unsere Route geht weiter nach Keng Shiber. Hier lernen wir den Alltag der Hirten näher kennen. Ruhezeit. Übernachtung in den traditionellen Jurten.

10. Tag   Keng Shiber – Bel-Airik Pass – Keng Shiber
Wanderungstag. Aufstieg zum Pass Bel-Airik (5000 m hoch). Wir bewundern die umliegenden Landschaften. Am Abend Ankunft in Keng Shiber. Ruhezeit. Übernachtun in den Jurten.

11. Tag   Keng Shiber – Murghob
Abfahrt in die Stadt Murghab. Auf einem Stadtrundgang besichtigen wir die Statue von Lenin sowie den orientalischen Basar. Ruhezeit. Übernachtung im Gasthaus.

12. Tag   Murghob – Ak-Baital Pass – Karawanserei Nikolajewski – Ortibos – Karakul – Osch (Kirgisistan)
Nach dem Frühstück begeben wir uns auf die Fahrt Richtung Kirgisistan. Wir überqueren den Ak-Baital-Pass (4655 m) und erkunden wir die zerstörte Karawanserei „Nikolajewski“. Aufstieg zum Gipfel Ortibus (5012 m). Mittagspause im Camp am herrlichen See Karakul, auf 4300 m Höhe, am See gelegen. Die Route geht durch „das Tal des Todes“, genannt nach Marco Polo und durch den Kyzyl-Art-Pass, auf der Grenze zwischen Kirgisistan und Tadschikistan. Unterwegs erkunden wir das „Niemandsland“, eine mystische Felswand zwischen der ehemaligen Sowjetunion und China. Am Abend Ankunft in Osch. Ruhezeit. Übernachtung im Hotel.

13. Tag   Osch: Stadtrundgang
Stadtbummel durch die 3000-jährige lebendige Stadt. Wir erkunden den 1110 m hohen Suleiman-Too (Suleiman-Berg), das Wahrzeichen der Stadt, seit 2009 das erste UNESCO-Weltkulturerbe Kirgisistans. Weiter besichtigen wir das Nationalmuseum für Geschichte und Archäologie und den orientalischen Basar, ein wichtiger Handelspunkt auf der großen Seidenstraße. Ruhezeit. Vorbereitung auf die Heimreise.

14. Tag   Rückflug
Transfer zum Flughafen. Ende unserer Dienstleistungen.

PREISE/LEISTUNGEN

 

Preis pro Person:

2190 €

Einzelzimmerzuschlag:

140 €

Kleingruppe:

2-6 Personen

Enthaltene Dienstleistungen

  • Transport
  • • Alle Transfers und Nahverkehr
  • Begleitung
  • • Lokale deutschsprachige Reiseleitung
  • Unterkunft, Verpflegung und Getränke
  • • 13 Übernachtungen in bequemen Hotels (Doppelzimmer), Gasthaus, Gastfamilie
  • • Vollpension (vom Frühstück des 2. Tages bis zum Abendessen des vorletzten Tages)
  • • Trinkwasser
  • Eintritte
  • • Alle Eintrittskarten
  • Reisevorbereitung
  • • Reisedokumentation
  • • Visabestimmungen und Visakosten

Nicht enthaltene Dienstleistungen

  • Flugtickets
  • • Internationaler Flug

TERMINE

STATUSVONBISPREISEZ-ZUSCHLAGBemerkungen
Frei 06.08.18 19.08.18 € 2190 € 140  


Passen Ihnen die angegebenen Termine nicht? Teilen Sie uns Ihre gewünschten Termine mit. Wir kontaktieren Sie innerhalb von 24 Stunden.

 

© 2018 seidenstrasse-reisen.com | Alle Rechte vorbehalten