Altyn Emel, Kasachstan

So vielfältig wie die Menschen sind auch die Natur und Landschaften in Kasachstan. Das Gebirgsmassiv Tian Schan erstreckt sich im Südosten. Hügelige Mittelgebirge und Hochplateaus im Nordwesten, weitere Ebenen und Tiefebenen im Nordosten sind zu finden. Wüsten und Halbwüsten haben sich im Süden des Landes ausgebreitet. Bei Ausflügen in die Natur können Sie eine einzigartige Tiere-und Pflanzenwelt bestaunen. Hier leben Adler, Braunbären und Schneeleoparden. Über 6000 Pflanzenarten wachsen im Land. Darunter mehr als 600 sind nur noch auf dem Territorium der Republik von Kasachstan zu finden. Steppenlandschaften wechseln mit heissen Wüsten. Riesige grüne Wälder mit den Bergen, die sich im klaren Seewasser spiegeln: Ob beim Jagden, Angeln oder Rafting in der Wildness wartet das Abenteuer. Sie können Jäger bei der traditionellen Jagd begleiten oder selbst mit Helm oder Schwimmweste gegen die Elemente antreten. Rund 45% der Landfläche beläuft sich auf Wüsten, etwa 30% auf Felsgebieten. Nur 10% der Landfläche machen Wälder und Grasland aus und weitere 5% ist vom Buschland bedeckt.

altynemel

Auf den Hochebenen kann man mit Geländewagen durchstarten und das Leben der Steppenbewohner kennenlernen. Wandern Sie über das grasbewachsene Tiefebene Thoran, mit etwas Glück erhaschen Sie dabei einen Blick auf eine Herde von Wildpferden. Die Steinmassive werden Sie noch eben sehr faszinieren. Abkühlen können Sie sich in den vielen Klaren Seen des Landes.

Kasachstan ist sehr stolz auf seine zwölf Nationalparks und fünfzehn Naturschutzgebiete. Die Nationalparks befinden sich im Süden des Landes, im Gebiet Almaty. Diese sind Altyn-Emel, Bajanaul, Bujratau, Burabai, Dschongghar-Alatau, Ile-Alatau, Katon-Karagai, Kökschetau, Kolsai-Seen, Qarqaraly, Sairam-Ugam und Scharyn.

Einer der berühmtesten Nationalparks ist der Park Altyn Emel, welcher im Südosten Kasachstans liegt und 4596 Quadratkilometer trockenes und bergiges Land schützt. Er wurde im Jahr 1996 gegründet. Die Flusswälder bedecken etwa 20 Quadratkilometer der gesamten Parkfläche. Im Süden dieses Nationalparks liegt Qapschaghai-Stausee. Dieser Stausee dient der Wasserversorgung von Almaty und gilt neben dem Bachtarma Stausee einer der grössten Stauseen Kasachstans. Im südlichen Teil erstreckt sich der National Park bis Bereiche des Flusses Ili, der in China und Kasachstan fliesst. Im Südwesten umschliesst Altyn Emel die Ausläufer des Dsungarischen Alatau, welches ein hohes Hochgebirge auf der Grenzen von Kasachstan zu China ist.

Der Gründungszweck dieses Nationalparks ist die Erhaltung des einzigartigen natürlichen Komplexes von archäologischen, historischen und kulturellen Denkmälern, die Erhaltung seltener und gefährdeter Arten von Pflanzen und Tieren sowie die Entwicklung des Öko-Tourismus. Insgesamt beträgt der Park (einschliesslich der Pufferzone) 520.200 Hektar.

Hier wachsen rund 1.800 Arten von Pflanzen, darunter 21 im Roten Buch Kasachstans aufgeführte Arten und 60 endemische Arten. Im Park leben 70 Säugertieren wie Kropfgazelle, Turkmenische Halbesel, Argali (Riesenwildschaf) und sibirische Steinbock. Hier werden sogar Przewalski-Urwildpferde gefunden, die erst im 2003 ins Reservat gebracht wurden. In den Flusswäldern von Ili innerhalb des Nationalparks leben Bucharahirsche. Von den Tieren, die im Park leben sind 56 Arten im Roten Buch Kasachstans aufgeführt. Das Klima des Parks ist stark kontinental.

Auf dem Territorium dieses Nationalparks befinden sich mehrere Sehenswürdigkeiten wie die „Singende Sanddüne”, die Aktau- und Katutau-Berge, Grabhügel Besshatyr. Ein erfahrener und einheimischer Reiseführer wird den Reisenden dieses Naturwunder näherbringen. Die „singende Sanddüne“, die plötzlich in der Steppe auftaucht, gibt bei der Bewegung des Sandes ein tiefes, vibrierendes Grollen von sich her.

Altyn Emel Nationalpark ist ein geeigneter Ort für Wanderer und Naturliebhaber, die ihren Urlaub in grenzlosen Gebieten weit von täglichen Hektik erleben möchten. Der Nationalpark bietet bequeme Unterkünfte sowohl unter geschlossenem Dach als auch in den Zelten unter freiem Himmel.

© 2018 seidenstrasse-reisen.com | Alle Rechte vorbehalten