Persepolis, Iran

Zirka 60km von Schiraz entfernt liegt die legendäre Palastanlage der Achämeniden - „Persepolis”. Der Name „Persepolis“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Stadt der Perser“. Der persische Name bezieht sich auf Dschamschid, einen König der Frühzeit. Die altpersische Residenzstadt Persepolis war eine der Hauptstädte des antiken Perserreichs unter den Achämeniden, und wurde 520 v. Chr. von Dareios I. im Süden des heutigen Iran in der Region Persis gegründet.

Persepolis ist eine antike Grossstadt, Mittelpunkt des glanzvollen Perserreiches, und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Es ist eine der faszinierendsten Ruinenstätten der Welt und Repräsentationshauptstadt, welche trotz der Zerstörung durch Alexander den Grossen sehr gut erhalten ist. Zahlreiche Paläste, Tore, Treppen mit Relieffriesen, Säle und ein Schatzhaus zeugen von der ehemals grossen Bedeutung des achämenidischen Weltreichs.

Die berühmten Reliefs an den Treppenaufgängen zur Apadana und die Paläste von Darius und Xerxes künden von der 2500 Jahre alten Geschichte der Perserhauptstadt. Die Darstellungen der Völker des Reiches bezeugen das grosse Interesse der Könige an den unterschiedlichen Sitten, Trachten und Physiognomien ihrer Zeit.

persepolis

© 2017 seidenstrasse-reisen.com Alle Rechte vorbehalten